Logo_akasha.png
_D4S5172_edited.jpg
Logo_akasha_edited.png

ÜBER MICH

Schön, dass Du da bist! Ich bin Janine. Yogalehrerin, Ayurvedatherapeutin und Mama. Schon früh in meiner Kindheit verspürte ich eine tiefe Sehnsucht und eine große Faszination nach dem Geheimnis eines glücklichen Lebens. Eine Ayurvedamassage im Jahr 2009 war meine erste Erfahrung mit Ayurveda. Ich war tief berührt und wollte mehr über Ayurveda erfahren. Von nun an beschäftigte ich mich intensiv mit der ayurvedischen Philosophie und Ernährung- die Reise begann.

Mein Weg führte mich ins Allgäu zu Gabriel Simon. Während meiner Ausbildung zur Ayurvedaköchin entdeckte ich die heilsame Wirkung der ayurvedischen Küche und begann meine eigene Ernährung umzustellen. Es viel mir leicht diese Ernährungsweise in mein Leben zu integrieren und ich merkte schnell, wie sich diese Art der Ernährung auf mein Wohlbefinden auswirkte. All das wollte ich unbedingt teilen und ich fing an Kochkurse zu geben und Vorträge zu halten. Schnell bemerkte ich, wie viele Menschen auch die für sich passende Ernährungsweise suchen. 

 

Um mein Wissen zu vertiefen, ergänzte ich die Ausbildung zur Ayurveda-Therapeutin bei Andreas Schwarz in Niedersonthofen. Dort lernte ich verschiedene Reinigungstechniken für Körper und Geist und erlernte selbst die ayurvedische Massage, die mich einst inspirierte, meinen Weg zu gehen. 2015 erfüllte ich mir mit der Gründung von akasha-raum für ayurveda einen Lebenstraum. Ich wollte Raum schaffen. Raum für Begegnungen, Berührung und dieses wundervolle, uralte Wissen. 

 

Ich gründete eine Meditationsgruppe und nach ungefähr 2 Jahren war mir klar, dass wir über den Körper in die Stille eintreten. Und dass ein Schlüssel hierfür Yoga sein kann. Deshalb entschied ich mich für die Ausbildung zur Yogalehrerin im Ananda Yogazentrum in Kempten.

 

Da es eine Hatha-Yogalehrerausbildung war und mich die unterschiedlichen Stilrichtungen im Yoga faszinierten, absolvierte ich regelmäßig Fortbildungen bei Brigitte Blanka in Füssen. Hier tauchte ich noch tiefer in die Welt von Yin, Vinyasa und Yogaflows ein und verfüge inzwischen über die Fähigkeit, wundervolle und abwechslungsreiche Yogastunden zu kreieren.

 

Als ich 2021 schwanger wurde, veränderte sich meine Yogapraxis wieder und ich spürte, dass mein Körper in den verschiedenen Phasen der Schwangerschaft etwas anderes brauchte. Yoga in der Schwangerschaft half mir bei den unterschiedlichen Schwangerschaftsbeschwerden und bereitete mich auf die bevorstehende Geburt vor.  Nach der Schwangerschaft führte mich mein Weg zu Stefanie Workman in Lübeck. Dort konnte ich mein Wissen rund um das Thema Ayurveda und Weiblichkeit nähren. Mit den Fortbildung zur Prä- und Postnatalyogalehrerin und zur Hüterin des Frauenkreises rundete ich mein Angebot ab.

Logo_akasha_edited.png